Allgemeine Geschäftsbedingungen

für Lieferungen und Leistungen der Verlag Werben & Verkaufen GmbH
und des Internetangebots unter
www.wuv.de, www.wuv-abo.de, www.lead-digital.de und www.kontakter.de

Hinweis: Um den Lesefluss nicht zu beeinträchtigen wird in unseren Texten nur die männliche Form genannt, stets sind aber die weibliche und andere Formen gleichermaßen mitgemeint.

1. Zu diesen AGB

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für Lieferungen und Leistungen der Verlag Werben & Verkaufen GmbH (nachfolgend „WuV“ genannt), und für das Internetangebot unter www.wuv.de, www.wuv-abo.de, www.lead-digital.de und www.kontakter.de sowie sonstiger Domains oder Subdomains von wuv.de, lead-digital.de und kontakter.de (nachfolgend „Internetangebot“ genannt), soweit nicht unter den jeweiligen Subdomains speziellere, dann jeweils vorrangige AGB gelten. Vertragspartner des Kunden ist jeweils die Verlag Werben & Verkaufen GmbH, Hultschiner Str. 8, 81677 München, Geschäftsführer: Christian Meitinger und Dr. Karl Ulrich. Amtsgericht München HRB 175812 (nachfolgend „Verlag“ oder „uns“ oder „wir“ genannt). Der Verlag ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Süddeutscher Verlag GmbH.

Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Verlag und dem Kunden (nachfolgend „Abonnent“, „Kunde“, „Käufer“ oder „Teilnehmer“ genannt) gelten ausschließlich die nachfolgenden AGB in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Bestellers werden nicht anerkannt, es sei denn, der Verlag stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu. Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

Die Publikationen der WuV sind in verschiedenen Abonnements und im Einzelkauf (z. B. E-Paper, PDF, Druckausgabe etc.) erhältlich. Beim Kauf erhält der Kunde ein Bestätigungsschreiben, mit dem der Kunde alle wichtigen Informationen zu seinem Produkt bestätigt bekommt (nachfolgend „Bestätigungsschreiben“ genannt).

  • Die Publikationen der WuV enthalten Informationen vorwiegend in deutscher Sprache.
  • Die Identität und Anschrift des Verlages findet der Kunde in Ziffer 1 dieser AGB.
  • Den Gesamtpreis einschließlich aller Steuern und Abgaben der Publikationen, entsprechend dem gewählten Produkt, findet der Kunde direkt im Bestellprozess und im Bestätigungsschreiben.
  • Die Zahlungs-, Liefer- und Leistungsbedingungen findet der Kunde bei der jeweils gewählten Angebotsform sowie direkt im Bestellprozess und im Bestätigungsschreiben.
  • Die Informationen zum bestehenden gesetzlichen Gewährleistungsrecht findet der Kunde unter Ziffer 4.5 dieser AGB.
  • Der Kunde findet zu dem jeweils gewählten Produkt direkt im Bestellprozess und mit dem Bestätigungsschreiben Informationen zur Laufzeit, Mindestdauer einer Bezugsverpflichtung sowie die Bedingungen der Kündigung oder einer automatischen Abonnementverlängerung.
  • Der Kunde findet unter Ziffer 7 dieser AGB die Bedingungen, die Fristen und Informationen über das Verfahren über die Ausübung des Widerrufsrechts nach § 355 Absatz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches sowie das Muster-Widerrufsformular.
  • Die Informationen bei Produkten im elektronischen Geschäftsverkehr findet der Kunde unter Ziffer 4.1 dieser AGB.

2. Kauf der Druckausgabe

Die gedruckte Ausgabe (Print) der Publikationen der WuV ist in verschiedenen Abonnements und als Einzelheft erhältlich. Die Zustellung der Zeitschriften im Abonnement erfolgt frei Haus. Zustellmängel sind unverzüglich anzuzeigen.


3. Kauf digitaler Produkte

Digitale Produkte sind in verschiedenen Abonnements und PDF-Formaten (z. B. Schnupperabo, Jahresabo, PDFs) erhältlich. Der Zugang des Kunden hierzu erfolgt in der Regel passwortgeschützt im Wege der Datenfernübertragung unter Verwendung der dem Kunden zugeordneten Zugangsdaten (E-Mail-Adresse/Benutzername und Passwort).

Der Kunde ist verpflichtet, die Zugangsdaten geheim zu halten sowie die unberechtigte Nutzung seines Online-Zugangs durch Dritte zu verhindern. Die Nutzung eines digitalen Produkts ist stets auf einen Nutzer und/oder Arbeitsplatz beschränkt. Jede darüber hinausgehende Nutzung ist mit dem Verlag zu vereinbaren und aufschlagpflichtig. Ein zeitweiliges Unterbrechen von digitalen Abonnements ist, ebenso wie eine Erstattung von Abonnementgebühren für Teilzeiträume, nicht möglich.

Die Darstellung ausgewählter Inhalte der WuV-Publikationen in einer Applikation oder Webseite ist für die Nutzung für das jeweilige digitale Endgerät optimiert. Soweit für den Erhalt und die Nutzung der Applikation Anmeldung auf einer durch Dritte bereitgestellten Plattform (z. B. Apple iTunes Store etc.) erforderlich ist, gelten für diesen Teil ergänzend die Nutzungsbedingungen des jeweiligen Plattformbetreibers.

Die E-Paper sind als digitale Ausgabe der gedruckten Ausgabe der jeweiligen Publikation für die Nutzung in gängigen Internet-Browsern sowie via App auf mobilen Endgeräten konzipiert. Im Rahmen der E-Paper-Abonnements ist der Zugang zum E-Paper mobil möglich.

Auf www.wuv.de gibt es Inhalte, die nur für W&V+-Abonnenten zugänglich sind. Diese Premiuminhalte werden als solche gekennzeichnet.

Publikationen, die als PDF zur Verfügung gestellt werden, können entweder über einen Link auf der Bestätigungsseite oder im Bestätigungsschreiben downgeloadet werden.

Digitale Inhalte sind für Abonnenten in der Regel während des ganzen Erscheinungstages online abrufbar. Im Rahmen einer Applikation heruntergeladene Ausgaben werden zur Offline-Nutzung gespeichert.


4. Allgemeine Abonnentenbedingungen

4.1.1 Bei der Bestellung eines Abonnements über die Website www.wuv-abo.de haben Sie die Möglichkeit, Ihre Eingaben zu überprüfen und ggf. zu korrigieren. Sie geben Ihre Bestellung erst durch Drücken des Buttons „Jetzt kostenpflichtig bestellen“ verbindlich ab. Bis dahin kann der Bestellvorgang jederzeit beendet werden. Wir speichern Ihren Vertragstext und senden Ihnen eine Bestätigung über den Eingang Ihrer Bestellung mit den Bestelldaten und unseren AGB an die angegebene E-Mail-Adresse. Diese Eingangsbestätigung ist noch kein Vertragsschluss. Der Vertrag kommt bei einem Print-Abonnement gemäß Ziffer 4.1.2 und bei einem E-Paper-Abonnement gemäß Ziffer 4.1.3 zustande. Der Vertrag ist jeweils in deutscher Sprache zu schließen.

4.1.2 Mit Bestätigung des jeweiligen Abonnements per Begrüßungsschreiben oder der ersten Teillieferung kommt der Print-Abonnentenvertrag (den der Kunde vorher per Bestellkarte, Online-Formular oder telefonisch bindend angefragt hat) zustande und werden Lieferung, Abnahme und Bezahlung für beide Vertragspartner rechtsverbindlich. Ein Anspruch auf Vertragsabschluss besteht nicht. Bei Bestellungen ohne Terminangabe gilt die nächsterreichbare Lieferaufnahme als vereinbart.

4.1.3 Die Anfrage zum Abschluss eines digitalen Abonnements (z. B. E-Paper, W&V+) erfolgt in der Regel durch die Übersendung des ausgefüllten Online-Anmeldeformulars und ist bindend. Der Vertrag kommt erst zustande, wenn der Verlag dem Kunden den Auftrag mittels Begrüßungsschreiben bestätigt. Ein Anspruch auf Vertragsabschluss besteht nicht.

4.1.4 Die Übertragung von Abonnements (Druckausgabe und/oder digitalen Abonnements) durch den Kunden an Dritte bedarf während der Vertragslaufzeit der ausdrücklichen Zustimmung des Verlages. Eine Vertragsübernahme mit allen Rechten und Pflichten ist grundsätzlich schriftlich an den Verlag zu senden und bedarf sowohl der Unterschrift des Vertragsübergebers als auch des Vertragsübernehmers. Die Zustimmung des Verlages gilt erst durch die schriftliche Bestätigung der Vertragsänderung als erteilt.

4.2.1 Es gilt der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses ausgewiesene Abonnement-Preis. Abonnentenpreise enthalten jeweils die geltende gesetzliche Mehrwertsteuer. Etwaig anfallende Verbindungskosten zum jeweiligen Internet- bzw. Mobilfunkanbieter des Abonnenten sind nicht enthalten.

4.2.2 Zur Bezahlung kann der Kunde je nach gewähltem Produkt zwischen Bankeinzug, Kreditkarte, Überweisung und vom Verlag ggf. angebotenen Online-Bezahlsystemen (z. B. PayPal, Sofortüberweisung etc.) wählen. Abonnementgebühren sind im Voraus zu entrichten. Mit Zugang der Rechnung oder dem Abonnementbeginn wird der jeweilige Abonnementpreis fällig und ist auf das in der Rechnung aufgeführte Konto zu überweisen bzw. wird vom angegebenen Konto oder der angegebenen Kreditkarte abgebucht. Für die Nutzung einer Online-Bezahlmethode hat sich der Kunde bei dem jeweiligen Zahlungsdienst registriert, für dieses Vertragsverhältnis gelten die jeweils zugehörigen Nutzungsbedingungen.

4.2.3 Der Abonnent erklärt sich einverstanden, dass ihm der Verlag unter seiner genannten E-Mail-Adresse die Rechnungen zusendet.

4.2.4 Tritt während der Vertragslaufzeit eine Erhöhung des Abonnementpreises ein, so ist der vom Zeitpunkt der Erhöhung gültige Abonnementpreis zu entrichten. Der vorausbezahlte Abonnementpreis ist für den Zeitraum der Vorauszahlung garantiert und kann nicht erhöht werden. Abonnementpreiserhöhungen werden vor ihrer Wirksamkeit in den Publikationen und/oder unter www.wuv.de und/oder in der digitalen Ausgabe angekündigt. Einzelbenachrichtigungen erfolgen nicht.

4.2.5 Ggf. angebotene ermäßigte Bezugspreise für Studierende können nur nach Vorlage einer gültigen Immatrikulationsbescheinigung eingeräumt werden.

4.2.6 Bei Zahlungsverzug ist der Verlag berechtigt, nach Mahnung und Nachfristsetzung den Liefervertrag fristlos zu kündigen. Der Verzögerungsschaden einschließlich der Mahnungskosten geht zu Lasten des Abonnenten.

4.3.1 Für Kündigungen von Jahresabonnements (Print, E-Paper und W&V+) gilt eine Frist von 6 Wochen zum Ablauf des Bezugszeitraums. Die Abbestellung ist in Textform an die o. g. Adresse des Verlags zu richten. Eine Abbestellung vor Ablauf eines vereinbarten Verpflichtungszeitraumes ist nicht möglich.

4.3.2 Für Kündigungen von Schnupper- oder Testabonnements (Print und E-Paper) gilt eine Frist von 7 Tagen nach Erscheinungstag der letzten Ausgabe. Die Abbestellung ist in Textform an die o. g. Adresse des Verlags zu richten. Eine Abbestellung vor Ablauf eines vereinbarten Verpflichtungszeitraumes ist nicht möglich.

4.3.3 Für Kündigungen des W&V+-Monatsabos/W&V+-Gratismonat gilt eine Frist von 5 Tagen vor Ablauf des Rechnungsmonats. Die Abbestellung ist in Textform an die o. g. Adresse des Verlags zu richten. Eine Abbestellung vor Ablauf eines vereinbarten Verpflichtungszeitraumes ist nicht möglich.

4.3.4 Das Abonnement läuft – auch nach Ablauf einer vereinbarten Mindestlieferzeit – weiter, wenn nicht termingerecht gekündigt wird. Ausdrücklich befristete Abonnements enden mit dem vereinbarten Vertragsende, es sei denn, es ist bei Vertragsabschluss etwas anderes vereinbart.

4.4.1 Die Nutzung unserer Publikationen, insbesondere der journalistischen Inhalte, ist ausschließlich zu eigenen, nichtkommerziellen Zwecken zulässig, soweit der Nutzer bei der Registrierung nicht das Recht zur kommerziellen Nutzung am Einzelplatz beantragt hat. Eine Weitergabe der Inhalte an Dritte ist untersagt, unabhängig von Zweck und Art der Weitergabe.

4.4.2 Eine über den jeweiligen Vertragszweck hinausgehende Nutzung bzw. Verwertung der urheberrechtlich geschützten Inhalte des Verlags, insbesondere durch Vervielfältigung, Verbreitung, Digitalisierung, Speicherung – gleich auf welchem Trägermedium und in welcher technischen Ausgestaltung –, ist unzulässig und strafbar.

4.5.1 Für Nichtlieferungen, verspätete Lieferungen oder Sachschäden im Zuge der Auslieferung der gedruckten Zeitschriften haftet der Verlag nur für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Der Verlag haftet nicht für das jeweilige Nichterscheinen der gedruckten Zeitschriften in Folge höherer Gewalt, durch Störung des Arbeitsfriedens sowie im Falle einer Betriebsunterbrechung bzw. bei einem Systemausfall. Für im Ausland verspätet oder nicht eintreffende Exemplare der Zeitschriften kann kein Ersatz geleistet werden.

4.5.2 Der Verlag ist bemüht, den Zugang zu sämtlichen digitalen Abonnementsinhalten 24 Stunden täglich und an 7 Tagen pro Woche zur Verfügung zu stellen, kann dies aber nicht gewährleisten.

4.5.3 Der Verlag übernimmt keine Haftung für die ständige Verfügbarkeit der Online-Verbindung und die Erreichbarkeit der Server. Der Verlag haftet nicht für das jeweilige Nichterscheinen der digitalen Ausgaben aufgrund von Leistungsstörungen im Internet, infolge höherer Gewalt oder durch Störung des Arbeitsfriedens sowie im Falle einer Betriebsunterbrechung bzw. bei einem Systemausfall. Vorübergehende Betriebsunterbrechungen aufgrund der üblichen Wartungszeiten, systemimmanenter Störungen bei fremden Providern oder bei fremden Netzbetreibern sowie im Falle höherer Gewalt sind möglich. Der Verlag übernimmt keine Haftung für vom Nutzer eigenverursachten Datenverlust oder Kompatibilitätsprobleme.

4.5.4 Die Haftung des Verlags für Schäden des Kunden durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten des Verlags, für Personenschäden und Schäden nach dem Produkthaftungsgesetz ist nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen unbeschränkt. Dies gilt auch für Schäden, die durch Erfüllungsgehilfen des Verlags verursacht werden.

4.5.5 Soweit der Verlag nicht aufgrund einer übernommenen Garantie haftet, ist die Haftung für Schadensersatzansprüche ansonsten wie folgt beschränkt: Für leicht fahrlässig verursachte Schäden haftet der Verlag nur, soweit diese auf der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten) beruhen. Kardinalpflichten sind solche Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Vertragspartner vertrauen durfte. Die Haftung des Verlags für einfache Fahrlässigkeit nach dieser Regelung ist auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt. Dieser Schadensersatzanspruch verjährt innerhalb von 12 Monaten nach Zurverfügungstellung der Inhalte.

4.5.6 Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für die Begrenzung der Ersatzpflicht für vergebliche Aufwendungen und zugunsten der Mitarbeiter, Vertreter und der Erfüllungsgehilfen des Verlags.

4.5.7 Es bestehen die gesetzlichen Gewährleistungsrechte.

4.6.1 Der Abonnent ist verpflichtet, die angebotene Leistung für die Dauer des Vertragsverhältnisses abzunehmen und den vereinbarten Abonnementpreis zu zahlen.

4.6.2 Der Kunde teilt Änderungen, die sich auf die Durchführung der Leistungen und auf das Vertragsverhältnis auswirken, unverzüglich – mindestens 10 Tage vor dem gewünschten Änderungstermin – mit. Bei Umzügen ist dem Verlag die neue Anschrift mitzuteilen.


5. Allgemeine Teilnahmebedingungen an Veranstaltungen

Der Veranstaltungsort ist im jeweiligen Veranstaltungsprogramm ausgewiesen.

Verlag Werben & Verkaufen GmbH

Postanschrift
Verlag Werben & Verkaufen GmbH
80289 München
Besucheranschrift
Hultschiner Straße 8
81677 München
Telefon: +49 89/2183-8221
E-Mail: events@wuv.de
Web: events.wuv.de

Anmeldungen zur Veranstaltung müssen grundsätzlich über die Online-Anmeldungen via Internet erfolgen. Da Teilnahmen insbesondere an Veranstaltungselementen wie Betriebsbesichtigungen i. A. zahlenmäßig limitiert sind, werden die Anmeldungen entsprechend dem Eingangsdatum berücksichtigt. Nach Eingang der Anmeldung werden eine Anmeldebestätigung und ggf. eine Rechnung versandt. Die Rechnung muss grundsätzlich vor Veranstaltungsbeginn beglichen sein. Ein genereller Anspruch zur Teilnahme besteht nicht. Der Veranstalter behält sich die Zulassung zur Teilnahme im Einzelfall vor.

Die jeweiligen Teilnahmegebühren und die darin eingeschlossenen Leistungen sind jeweils im gültigen Programm ausgewiesen. Bei Absagen, die weniger als 30 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn (es gilt das Eingangsdatum der Stornierung) eingehen, oder bei Nichterscheinen wird die volle Teilnehmergebühr berechnet. Es kann jedoch ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Stornierungen vor diesem Termin werden mit einer Verwaltungsgebühr in Höhe von 100€ berechnet. Stornierungen sind in Textform vorzunehmen. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile räumlich und/oder zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen. Bei einer kompletten Stornierung (Ausnahme: höhere Gewalt oder gleichbedeutende Ereignisse, wie z. B. Staatstrauer, Witterungseinflüsse, Streik oder Krieg) der Veranstaltung werden die bereits gezahlten Teilnahmegebühren zurückerstattet oder wahlweise eine Gastkarte (Gutschrift) ausgestellt. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn, diese beruhen auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten von Mitarbeitern des Veranstalters oder sonstigen Erfüllungsgehilfen.

Anreisen und Übernachtungen sind selbst zu organisieren/zu buchen und zu bezahlen. Bei rechtzeitiger Zimmerbuchung der im Veranstaltungsprogramm angegebenen Übernachtungsmöglichkeiten (Hotels) kann auf Vorzugspreise Bezug genommen werden. Weitere Einzelheiten sind im Veranstaltungsprogramm angegeben.

Soweit Veranstaltungen in Räumen und auf Grundstücken Dritter stattfinden, haftet der Veranstalter gegenüber den Teilnehmern nicht bei Unfällen und Verlust oder Beschädigung ihres Eigentums, es sei denn, der Schaden beruht auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten von Mitarbeitern des Veranstalters oder sonstigen Erfüllungsgehilfen.

Die Vorträge werden grundsätzlich in Deutsch oder Englisch gehalten. Anderssprachige Vorträge werden in Englisch und/oder Deutsch übersetzt. Die entsprechenden Veranstaltungsdokumentationen folgen dieser Regel. Ein Anspruch auf Dolmetschen/Übersetzen besteht nicht.

Die veranstaltungsbezogenen Vorträge und Dokumentationen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen in keiner Form – auch nicht auszugsweise – ohne Einwilligung des Veranstalters und der jeweiligen Referentinnen/Referenten vervielfältigt, verbreitet, öffentlich zugänglich gemacht oder sonstig genutzt werden. Für alle im Zeitraum der Veranstaltung beabsichtigen Film- und Tonmitschnitte muss vorab die Genehmigung des Veranstalters eingeholt werden. Fotografien sind in angemessenem Umfang für private Zwecke gestattet. Für etwaige inhaltliche Unrichtigkeiten der Vorträge und Dokumentationen übernimmt der Veranstalter keinerlei Verantwortung oder Haftung.

Die Konditionen der veranstaltungsbegleitenden Fachausstellung/des Sponsorings sind jeweils in veranstaltungsspezifischen Bedingungen geregelt.

Der Besucher muss bei der Einlasskontrolle unaufgefordert ein gültiges Ticket vorweisen. Da die Tickets personengebunden sind, kann er auch aufgefordert werden, sich mit einem gültigen amtlichen Ausweisdokument auszuweisen. Wird dem Besucher Einlass gewährt, erhält er ein nicht übertragbares Abzeichen (z. B. ein Event-Badge oder ein Wrist-Band), das er während des jeweiligen Events bei sich tragen muss, insbesondere um nach Verlassen der Veranstaltungsräume wieder eingelassen zu werden.

Um für alle Besucher ein jeweils sicheres und angenehmes Event zu gewährleisten, behält sich der Veranstalter das Recht vor, Besuchern den Einlass zu verwehren, sofern sie aggressiv oder ausfallend erscheinen oder unter dem Einfluss von Rauschmitteln stehen. Waffen oder gefährliche Gegenstände dürfen nicht mit in die Veranstaltungsräume gebracht werden.

Bei den Events übt der Veranstalter das Hausrecht aus. Seinen Weisungen ist Folge zu leisten. Die jeweilige Hausordnung des Veranstaltungsortes ist während des Aufenthaltes in den Veranstaltungsräumen zu beachten. Bei Verstößen gegen die Hausordnung sowie bei ungenehmigten Ambush-/Guerilla-Marketing-Maßnahmen kann der Besucher von der weiteren Teilnahme an dem Event ausgeschlossen und dazu aufgefordert werden, die Veranstaltungsräume zu verlassen. Weitergehende Ansprüche des Veranstalters gegen den Besucher bleiben unberührt.

Sofern der Veranstalter bei einem Event unentgeltlich anbietet, Gegenstände, z. B. Mäntel, Jacken, Koffer oder Taschen, für den Besucher zu verwahren („Garderobe“), gelten hierfür folgende Bedingungen:

  • Der Besucher darf keine Wertgegenstände (z. B. Laptops, Smartphones, Schmuck), Datenträger mit vertraulichen und/oder geschäftlichen Informationen, Zahlungsmittel/-karten oder Reisetickets an der Garderobe abgeben;
  • der Veranstalter haftet für Sach- und Vermögensschäden durch Beschädigungen oder Verlust der Gegenstände nur bei vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Handeln einer seiner Organe und/oder Verrichtungs- und/oder Erfüllungsgehilfen.
  • Die Haftung ist der Höhe nach beschränkt auf maximal 500 Euro pro Besucher.

6. Allgemeine Teilnahmebedingungen an Webinaren

6.1.1 Die Website „WuV Webinare“ bietet Nutzern die Möglichkeit, an kostenfreien und kostenpflichtigen Webinaren teilzunehmen.

6.1.2 WuV wird für die Webinare externe Trainer und In-House-Moderatoren einsetzen. Für die Vermittlung von Inhalten externer Trainer und für die Korrektheit dieser Inhalte übernimmt WuV keine Haftung.

6.1.3 Der Nutzer erkennt an, dass eine 100%ige Verfügbarkeit der Website WuV Webinare technisch nicht zu realisieren ist. WuV bemüht sich jedoch, die Webseite möglichst konstant verfügbar zu halten. Insbesondere Wartungs-, Sicherheits- oder Kapazitätsbelange sowie Ereignisse, die nicht im Machtbereich von WuV stehen, können zu kurzzeitigen Störungen oder zur vorübergehenden Einstellung der Dienste führen.

6.1.4 Die Abwicklung der Webinare erfolgt mit einer marktüblichen Standard-Software für Webinare. Maßgeblich sind die angegebenen Standard-Softwarevoraussetzungen bei der Anmeldung. WuV hat keinen Einfluss auf die Verfügbarkeit und fehlerfreie technische Voraussetzungen dieser Software.

6.2.1 Jeder Teilnehmer, unabhängig ob kostenlos oder kostenpflichtig, muss sich über die Anmeldemaske registrieren. Die Registrierung des Nutzers stellt ein Angebot dar. WuV prüft, ob sie dieses Angebot annehmen möchte. WuV ist zur Annahme nicht verpflichtet. Ein Kaufvertrag kommt dann zustande, wenn WuV dieses Angebot annimmt und dies dem Teilnehmer schriftlich bestätigt. Soweit es sich um ein kostenpflichtiges Webinar handelt, versendet WuV gleichzeitig mit der Anmeldebestätigung die Rechnung. Die Rechnung muss vor Webinarbeginn beglichen werden.

6.2.2 Erst nach Erhalt des Teilnahmebetrags erhält der Teilnehmer den Link zum Webinarraum. Eine Weitergabe des Links an Dritte ist nicht gestattet.

6.2.3 Der Teilnehmer sichert zu, dass alle von ihm bei der Registrierung zu den Webinaren angegebenen Daten wahr und vollständig sind.

6.3.1 Die ausgewiesenen Preise entsprechen dem Rechnungs- und Zahlbetrag. Sie gelten für alle Teilnehmer, unabhängig vom Wohnsitz. Die Webinarvergütung ist jeweils im Voraus fällig.

6.3.2 Der Teilnehmer erhält die jeweilige Rechnung im PDF-Format ausschließlich an die bei der Registration angegebene E-Mail.

6.4.1 Die Stornierung von kostenpflichtigen Webinaren bedarf jederzeit der Schriftform. Bei Nichterscheinen des angemeldeten Teilnehmers ohne vorherige rechtzeitige schriftliche Stornierung oder sonstige Umbuchung berechnen wir die volle Teilnahmegebühr. Eine Rückerstattung des gezahlten Teilnahmebetrags ist dann nicht mehr möglich.

6.4.2 Es kann jedoch ein Ersatzteilnehmer schriftlich mitgeteilt werden. Die Nennung eines Ersatzteilnehmers kommt einer Stornierung gleich.

6.4.3 Maßgeblich für eine rechtzeitige Stornierung oder Nennung eines Ersatzteilnehmers ist der bei der Anmeldung jeweils angegebene Stornierungstag (Stichtag). Bei Stornierung oder Nennung eines Ersatzteilnehmers, die bis einschließlich zu diesem Stichtag erfolgt, wird lediglich eine Verwaltungsgebühr in Höhe von EUR 20,– berechnet.

6.4.4 Soweit der Teilnehmer Verbraucher im Sinne des § 13 BGB ist, werden durch § 4 dieser AGB nicht die Verbraucherrechte nach § 7 dieser AGB eingeschränkt.

WuV behält sich das Recht vor, die gesamte Veranstaltung oder einzelne Teile zeitlich zu verlegen, zu ändern oder auch kurzfristig abzusagen. Wird ein kostenpflichtiges Webinar aus wichtigen Gründen abgesagt, so erhält der Teilnehmer die volle Teilnahmegebühr zurück. Schadensersatzansprüche bestehen nicht, sofern kein Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit seitens WuV vorliegt.

Referenten können auf Grund besonderer unvorhersehbarer Gründe durch andere ersetzt werden, die eine vergleichbare themenbezogene Qualifikation aufweisen. Ein Rechtsanspruch auf einen bestimmten Referenten besteht nicht. Ein Anspruch auf Stornierung oder Rückerstattung der Kosten besteht in den vorgenannten Fällen nicht.


7. Widerrufsrecht

Der Kunde hat das folgende gesetzliche Widerrufsrecht gemäß Ziffer 2, 3 und 6 dieser AGB:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns an

Verlag Werben & Verkaufen GmbH, Hultschiner Str. 8, 81677 München, Fax: 089-2183-7862, Tel: 089-2183-7999
oder E-Mail:
support@wuv.de

mittels einer eindeutigen Erklärung in Textform (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an

Verlag Werben & Verkaufen, Hultschiner Str. 8, 81677 München

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Hinweis auf das Nichtbestehen des Widerrufsrechts:

Gem. § 312 g Abs. 2 S. 1 Nr. 7 BGB besteht das Widerrufsrecht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Zeitschriften mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

Hinweis auf den Verzicht des Widerrufs:

Es wird bereits jetzt darauf hingewiesen, dass der Kauf eines PDFs sowie einer Einzelausgabe des E-Papers unter der Bedingung des Verzichts auf das gesetzliche Widerrufsrecht steht. Bei dem Abschluss des Bestellvorgangs stimmt der Verbraucher zu, dass ihm ein gesetzliches Widerrufsrecht bei dem Kauf und der damit einhergehenden sofortigen Downloadmöglichkeit eines PDFs bzw. Einzelausgabe E-Paper nicht zusteht. Das Widerrufsrecht erlischt hier mit Beginn der Ausführung des Vertrags (durch Bereitstellung des Links).

Muster: Widerrufsformular für den Verbraucher. Es handelt sich hier um den gesetzlichen Mustertext, der sich als Anlage 2 zu Art. 246a § 1 Abs. 2 S. 1 Nr. 1 EGBGB findet:

Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

  • An Verlag Werben & Verkaufen GmbH, Hultschiner Str. 8, 81677 München.
  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
  • Kunden- und/oder Auftragsnummer. Bestellt am (*)/erhalten am (*)
  • Name des/der Verbraucher(s)
  • Anschrift des/der Verbraucher(s)
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
  • Datum

(*) Unzutreffendes streichen.


8. Datenschutz

Der Datenschutz ergibt sich nach Maßgabe unserer jeweils geltenden Datenschutzerklärung hier und kann durch Folgen des Links eingesehen werden.


9. Streitbeilegungsverfahren

Die Europäische Kommission hat eine Plattform zur Online-Streitbeilegung eingerichtet. Diese erreichen Sie unter: https://ec.europa.eu/consumers/odr/. Verbraucher können die Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten nutzen. Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet, außer es besteht eine gesetzliche Pflicht zur Teilnahme.


10. Sonstiges, Änderungen dieser AGB, Angaben zum Verlag

10.1 Auf diese AGB sowie das Verhältnis zwischen dem Kunden und dem Verlag findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden. UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen. Nebenabreden und Vertragsänderungen bedürfen der Textform. Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen des öffentlichen Rechts oder bei öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist bei Klagen Gerichtsstand der Sitz des Verlags. Soweit Ansprüche des Verlags nicht im Mahnverfahren geltend gemacht werden, bestimmt sich der Gerichtsstand bei Nichtkaufleuten nach deren Wohnsitz. Erfüllungsort ist München.

10.2 Der Verlag kann, wenn eine Änderung der Marktlage, der gesetzlichen Bedingungen oder der höchstrichterlichen Rechtsprechung erfolgt, die vorliegenden AGB jederzeit mit Wirkung für die Zukunft und ohne Angabe von Gründen ändern, wenn der Kunde dadurch nicht unzumutbar belastet wird.

10.3 Die AGB bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften.

10.4 Angaben zum Verlag
Verlag Werben & Verkaufen GmbH, Hultschiner Str. 8, 81677 München, Geschäftsführer: Christian Meitinger und Dr. Karl Ulrich. Amtsgericht München HRB 175812.
Telefon: +49 89 2183-7999
E-Mail allgemein: leserservice@wuv.de
E-Mail Verbraucher-Widerrufsrecht: support@wuv.de


Stand: 22.10.2019