Magazinbestellung

Schwerpunkt: Die wichtigsten Entwicklungen im Handel

Bereich - Fallback

Themenvorschau W&V 2/2020 mit Schwerpunkt „Handel“

Retail-Media

Onlinehändler verkaufen längst nicht mehr nur Waren. Auch mit Werbung im Shop machen sie immer mehr Umsatz. Retail-Media gilt als die Zukunft des E-Commerce – und ist für den deutschen Markt gleichzeitig Chance und Dilemma.

Spielwiese im Aufbau

Wenn es um Handel geht, dann ist Amazon nicht weit. Der US-Riese gilt fast schon als Synonym für den Niedergang des stationären Einzelhandels. Deutschland-Chef Ralf Kleber hält derlei Vorwürfe für unberechtigt. Er sieht vielmehr gute Chancen für den Handel – auch und gerade wegen Amazon. Denn Kleber ist sicher: „Die Digitalisierung steckt noch in
den Kinderschuhen.“

Supermarkt mal anders

Robin Hertscheck hat ein besonderes Konzept für seinen Edeka-Markt. Wie sich der stationäre Handel als Bühne für Marken entwickelt, zeigt dieser Beitrag.

Wie schaut der innerstädtische Handel der Zukunft aus?
Die Verzahnung von Online- und Offlinewelt bietet Chancen. Sieben Lösungsansätze.

Neue Nähe
Loadbee baut Herstellern und Käufern eine digitale Informationslücke.

Scheinbar transparent
Wettbewerbsregeln im Onlinehandel: Bundeskartellamtspräsident Andreas Mundt gibt Auskunft.

Lovebrand
Wie sich die Drogeriekette Dm als Lovebrand profiliert.

Flotte Flächen
Marken, ungewöhnlich inszeniert: Pop-up-Stores erfreuen sich zunehmender Beliebtheit.

Stufen zur Autonomie
Der Fahrradtaschenhersteller Ortlieb pflegt ein intensives Verhältnis zu seinen Händlern.

Außerdem im Magazin

Konkurrenz im eigenen Haus
Mehrmarkenstrategien – der schmale Grat zwischen Marktdominanz und Kannibalisierungseffekt.

Werbeartikel im Handel
Gezielter flirten: Mit passenden Werbegeschenken sorgt der Handel für Kundenbindung.

Durch die Hintertür
Mit eigenen Gastrokonzepten locken Craftbiermarken immer mehr junges Publikum.

100 Jahre Haribo
Haribo war in der Krise. Jetzt wächst der Mittelständler wieder und feiert seinen 100. Geburtstag.

Customer-Journey
Die Stationen der Kundenreise: vom Kontakt bis zum Retargeting.

U. v. m.

Ihre Produktauswahl

Ja, ich bestelle die W&V-Ausgabe als Print-Ausgabe zum Preis von 36,60 € zzgl. 1,80 € Versand. Es handelt sich um eine einmalige Bestellung, die keiner Kündigung bedarf. Das Magazin erhalte ich sofort.

Gesamtpreis: **

** inkl. 1,80 € Versand und jeweils gültiger gesetzl. MwSt

Ihre persönlichen Daten

Wir benötigen Ihre E-Mail-Adresse zum Versand der Bestellbestätigung.

Ihre Firmendaten

Ihre Adresse

Ihre Lieferadresse



* Pflichtfelder

Sie bezahlen bequem per Rechnung oder über unseren Dienstleister PayPal per PayPal-Konto, Kreditkarte oder Lastschrift. Im Anschluss an Ihre kostenpflichtige Bestellung erhalten Sie die Bestellbestätigung an die angegebene E-Mail-Adresse.

Wichtig: Wenn Sie mit PayPal-Konto, Kreditkarte oder per Lastschrift bezahlen, dann schließen Sie Ihre Bestellung nach der Bezahlung bitte hier mit dem grünen Button ab.

Es sind noch nicht alle Formularfelder korrekt ausgefüllt. Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Wichtig: Die Bezahlung über PayPal ist mit PayPal-Konto, Kreditkarte oder Lastschrift möglich. Wenn Sie diese Bezahlmöglichkeit wählen, dann werden Daten an unseren Partner PayPal übertragen und es werden Cookies gesetzt.

Ihre Zahlung konnte leider nicht abgeschlossen werden. Bitte versuchen Sie es später erneut.

Vielen Dank. Ihre Zahlung wurde bestätigt.

  • 1. Ihre Daten
  • 2. Bezahlung
  • 3. Bestätigung

Falls Sie nicht automatisch weitergeleitet werden schließen Sie Ihre Bestellung bitte jetzt durch einen Klick auf den folgenden Button ab

Bitte schließen Sie Ihre Bestellung jetzt durch einen Klick auf den folgenden Button ab.

Es sind noch nicht alle Formularfelder korrekt ausgefüllt. Bitte überprüfen Sie Ihre Eingabe.

Dieses Angebot ist leider nicht mehr verfügbar!

Zum W&V Aboshop